„Welches Dateiformat brauchen Sie?“

„Wie brauchen Sie die Daten?“

„Was muss ich beachten?“

 

Vielleicht kennen Sie solche Fragen, wenn Sie Dateien für einen Druckauftrag erstellen möchten.

 Wir haben Ihnen einige wichtige Fakten zusammengestellt, die Ihnen helfen, dass Ihre Daten

problemlos von uns verarbeitet werden können.

 Datenübernahme

 Ihre druckfertigen Daten können Sie uns auf folgende Arten bereitstellen:

-    auf CD/DVD

-    auf USB-Stick/Festplatte

-    auf unserem ftp-Server

-    per E-Mail: info(at)b-und-w-druck(dot)de

 In welchem Dateiformat sollen die Daten abgespeichert werden?

 Um eine reibungslose Datenübernahme zu ermöglichen, sollten folgende Punkte beachtet werden:

-     Bitte liefern Sie uns PDF-Dateien PDF/X3:2000

-     3 mm Anschnitt

 Wie erstelle ich eine PDF- Datei?

 Es gibt verschiedene Wege eine PDF zu erstellen:

-     Der beste und einfachste Weg aus professionellen Layout-Programmen eine PDF-Datei zu   

schreiben, ist über eine Postscript-Datei. Drucken oder exportieren Sie eine *.ps-Datei mit der PPD Adobe PDF (beim Acrobat Distiller dabei) und wandeln Sie diese mit dem Acrobat Distiller unter Verwendung der 

Voreinstellung Pre-Press Qualität (PDF X3:2000) in ein PDF um.

-     Viele Layoutprogramme wie InDesign, Illustrator und Photoshop unterstützen einen direkten PDF–Export. Wichtige Einstellungen sind: Alle Schriften einbetten, Bildauflösung bei Farbe und Graustufen 300dpi und Bitmap 1600dpi.

-     Über Zusatzprogramme wie PDF-Writer. Von dieser Variante ist abzuraten, da in der Regel qualitativ schlechte PDF erzeugt werden.     

 In welchem Farbraum sollen die Daten abgespeichert werden?

 Damit Ihre Daten mit Ihren Vorstellungen und dem Offsetdruck übereinstimmen, beachten Sie bitte folgende Angaben:

-       Bitte in CMYK: Europe ISO Coated abspeichern

-       Bitte in Graustufen abspeichern

-       Bitte in Volltonfarben/ Sonderfarben z.B. HKS, Pantone (nur wenn mit Sonderfarbe gedruckt werden soll)

        abspeichern

-       Sonderfarben im 4-Farbendruck immer in CMYK anlegen!

Der Offsetdruck erfolgt im CMYK-Modus und/oder mit Sonderfarben (HKS, Pantone). Diese sollten korrekt

angelegt sein. Nicht verwendete Farben bitte aus dem Dokument entfernen. Sonderfarben, die vierfarbig gedruckt

werden sollen, bitte in den CMYK-Modus umwandeln. Auch RGB-Farben müssen in CMYK umgewandelt werden,

um unerwünschte Farbabweichungen auszuschließen.

Damit Ihre Bilddaten zu einem qualitativ hochwertigen Endergebnis führen, beachten Sie bitte

folgende Punkte:

-      Bitte liefern Sie die Dateien in 300dpi in der Endgröße

-      Das Interpolieren (Hochrechnen) von Bildern in Bildbearbeitungsprogrammen führt in den wenigsten Fällen zu

       einem besseren Ergebnis. 

Bei Lieferung offener Daten liefern Sie unbedingt alle Abbildungen und Grafiken mit! Verwenden Sie nach Mög-

lichkeit das Dateiformat TIFF. Farb- und Graustufenbilder sollten eine effektive Auflösung von 300dpi haben,

Bitmaps eine Auflösung von 1.600 dpi.

  Wie sollte ich mein Dokument anlegen?

-      Auf Endformat als fortlaufende Seiten

-      Bitte einen Anschnitt von 3mm anlegen

-      Bitte keine Schneidemarken beifügen

-      Bitte den Abstand zum Schriftrand beachten (mindestens 2mm empfohlen)

 Stellen Sie uns bitte nur die von uns benötigten Daten zur Verfügung (nur die Version, die gedruckt werden soll).

 Sonstiges

-    Offene Daten werden nur nach Rücksprache verarbeitet. Dadurch entstehender Mehraufwand muss zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

-     Eingriffe in Druckdaten und Korrekturen müssen mit dem Auftraggeber abgestimmt und schriftlich freigegeben werden. Die dadurch resultierenden Kosten werden gesondert berechnet.

-     Es wird keine Gewähr auf Korrektheit und Vollständigkeit von Text- und Bildinhalten

übernommen. Eine Rechtschreibprüfung findet nicht statt.

-     Auf verschiedenen Druckmaterialien können gleiche Farbwerte unterschiedlich wiedergegeben werden. Sonderfarben werden in CMYK simuliert und entsprechen nicht immer dem Originalton. Ein Abgleich kann jedoch über einen Andruck erfolgen, der aufgrund des Mehraufwandes kostenpflichtig ist.

 

 

B&W Druckservice hofft, Ihnen mit diesen Anhaltspunkten behilflich gewesen sein zu können. Sollten Sie dennoch Fragen haben, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

(c) B&W Druckservice